Als ich es damals gelesen hab, konnte ich es kaum glauben. Mein alter Dorfklub in der Kreisliga. Der FC Ellingstedt-Silberstedt spielt nun gegen all unsere Stadtrivalen und unsere Dritte. Herrlich!

Das Spiel gegen den FC Haddeby wurde auf den 26.8. um 19:00 Uhr datiert, d.h. kein Schulstress und ein Spiel bei Sonnenuntergang. Noch herrlicher! 5. Min vor Anstoß aufs Rad geschwungen und pünktlich da gewesen. Aber der Schiri hatte wohl Angst, dass es zu dunkel wird, und hat einfach mal früher angepfiffen, sodass ich grade am Eingang zum Platz war, als es schon 0:1 für Haddeby stand. Schweinerei! Meine unbändige Wut ( ;-) )darüber konnte aber schnell gelindert werden, als ich unseren alten Co-Trainer Olli Hinrichs traf und wir ein wenig schnackten.

Zum Ground gibt es nicht viel zu sagen. Den Platz kenn ich aus meiner aktiven Spielzeit noch auf den Zentimeter genau. Laufbahn, kein Flutlicht, keine Tribünen(, aber eigentlich perfekte Gegebenheiten dafür) und eine nette Turnhalle wenige Meter entfernt.

Haddeby dominierte die erste Hälfte und man merkte den Silberstedtern doch die Unerfahrenheit an. Individuelle Fehler führten zu einer 0:3 Führung zur Pause. Dort wurde wieder ein wenig mit Olli Hinrichs geschnackt, die beiden Ex-06er Woting und Stankovsky bekam ich jedoch nur zu sehen. Den beiden merkte man schnell an, dass sie mal hochklassiger gespielt haben. Woting spielt bei den Haddebyern im Gegensatz zu uns den Mittelfeld-Leader, der des Öfteren einfach nur Anweisungen gab, „Stange“ bleibt Innenverteidiger.

In Halbzeit Nr. 2 schaltete Haddeby einen Gang zurück und so ergab es die ein oder andere Möglichkeit für die Hausherren. Es wär definitiv mehr drin gewesen, wenn Silberstedt mit zwei Stürmern gespielt hätte, denn in der Kreisliga muss man die Abwehr permanent unter Druck setzen und zu Fehlern zwingen. So verhungerte ein ehemaliger Teamkollege von mir in der Spitze, was auch häufig daran lag, dass er konsequent hoch angespielt wurde. Es ist schon ein komisches Gefühl ein Herren-Spiel zu gucken mit alten Mitspielern. Zu gern erinnert man sich noch an die Zeiten in der F-Jugend… Ein Ehrentreffer in der ca. 65 Min. blieb den einst Lila-Weißen aber nicht verwährt, sodass das Endergebnis 1:3 lautet.

Dies war bestimmt nicht das letzte Spiel, was ich mir anschauen werde. Und schließlich müssen hier nochmal die eigenen Farben besungen werden ;-)